Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Hoffen auf die 15 000 Euro
Mittwoch, 14. März 2007
Stadtteilmarketing: Mecklenbeck dabei


Mecklenbeck - Die Entscheidung fiel kurzfristig, sehr kurzfristig sogar. Keine drei Wochen ist es her, dass ein zehnköpfiges Gremium beschloss: "Ja, Mecklenbeck wird sich beim Förderwettbewerb Stadtteilmarketing mit einem eigenen Konzept bewerben." Der Countdown läuft, heute Nachmittag ist Abgaberschluss für die potenziellen Bewerber. Eigentlich wollte sich das Organisationsteam um SPD Ratsfrau Marianne Koch und den ehemaligen Vorsitzenden der Mecklenbecker CDU Ortsunion, Adrian Ziomek, bereits an der ersten Auflage des Wettbewerbs im letzten Jahr beteiligen. Doch "da reichte die Zeit nicht aus, um ein gutes und vor allem überzeugendes Konzept zu erarbeiten", so Marianne Koch gestern gegenüber der MZ. Somit sammelte man über die vergangenen zwölf Monate verschiedene Ideen, mit welchen Projekten, Veranstaltungen und Aktionen man die Jury überzeugen kann. In den letzten Wochen wertete man die einzelnen Vorschläge aus und brachte sie fast in Rekordzeit in einem knapp 20 Seiten umfassenden Konzept zu Papier. Erstes Ziel ist es, einen Verein zu gründen, der für die einzelnen Projekte verantwortlich zeichnet. Dieser soll "Stadtteil Mecklenbeck e.V." heißen und befindet sich nach Auskunft Kochs in der Gründungsphase: "Wann der Verein gegründet wird, das steht zwar noch nicht fest.

Aber auch das wird kurzfristig der Fall sein." Eine der tragenden Säulen der Bewerbung Mecklenbecks sind so genannte Mecklenbeck-Signets. Dabei orientierte man sich am Beispiel Roxel. Dort empfangen drei Stahl-Steelen den Besucher und weisen auf Roxel als das "Annette-Dorf" hin. "Ähnliche Symbole könnte ich mir auch für die Einfahrtsstraßen Mecklenbecks vorstellen", hofft Koch auf eine mögliche Realisierung. Desweiteren soll Mecklenbeck so schnell wie möglich auch im Internet zu finden sein. Ein "Mecklenbeck-Portal" ist bereits in Arbeit.

Weitere Projekt-Ideen sind Müllsammelaktionen, die Beteiligung des Stadtteils an dem Wettbewerb "Entente Florale" oder das Aufstellen von Erklärungstafeln unter dem Motto "Mecklenbeck gestern und heute". Das alles kostet natürlich Geld und das Organisations- Team hofft auf den Gewinn der ausgelobten 15000 Euro als finanzielle Unterstützung. Als Konkurrenten gehen Kinderhaus und der Osten der Stadt ins Rennen. _ kbö
 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel