Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Münster putzt sich dieses Jahr kräftig raus
Montag, 24. April 2006

Teilnahme an der „Entente Florale“

Münster K Man mochte kaum mehr daran glauben, aber nun scheint der Frühling tatsächlich Einzug zu halten. Erste Knospen zeigen sich an den Bäumen, Blumen recken ihre Blüten gen Sonne.

Und in diesem Jahr wird Narzisse und Co. besondere Aufmerksamkeit geschenkt: Zum ersten Mal nimmt Münster an dem bundesweiten Wettbewerb „Entente Florale“ teil. Gesucht wird dabei die Stadt mit der schönsten Bepflanzung.


Balkon-Bepflanzung

Das Amt für Grünflächen und Umweltschutz ruft alle Münsteraner auf, sich an der farbenfrohen Gestaltung ihrer Stadt zu beteiligen. Am Montag gab Stadtbaurat Gerhard Joksch Bürgern Tipps und Anregungen. Die meisten Anrufer fragten sich, ob es der Stadt überhaupt helfe, den eigenen Balkon oder Vorgarten zu bepflanzen. Tatsächlich, so Joksch, würde die Jury am 13. Juli nicht nur auf große Bepflanzungsaktionen an Promenade und Aasee achten, sondern auf das gesamte Erscheinungsbild der Stadt.

Der Stadtbaurat rät Privatpersonen, ihr persönliches Umfeld in diesem Jahr besonders blütenreich und farbenfroh zu gestalten.

Auch die meist nackte Erde auf den Baumscheiben sei ein lohnendes Verschönerungs-Objekt, ebenso wie das Firmengelände oder der Schulhof nebenan. Für zentrale Aktionen werden auch Helfer gesucht.

Erscheinungsbild

Bislang haben über 100 Bürger und Organisationen – von der Kreisjägerschaft bis zum Kleingärtnerverein – kleine und größere Projekte angemeldet. Münster ist eine der wenigen Großstädte, die sich an dem Wettbewerb beteiligen, die Bedingungen seien in kleinen Gemeinden einfacher, so Joksch. „Doch wir glauben an die landschaftliche Qualität unserer Stadt“, erklärt der Stadtbaurat. Und auch wenn Münster nicht gewinne – das Erscheinungsbild der Stadt profitiere in jedem Fall über den Wettbewerb hinaus. K SEM

Tipps und Infos können Interessenten bei der Stadt unter Tel. 492-6767 abrufen.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel