Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Marktallee als Fußgängerzone
Sonntag, 14. Mai 2006

Veranstaltung des Gewerbevereins mit vielfältigem Programm

Von Martina Schönwälder

Münster-Hiltrup. Ein Stadtteil versteht es zu feiern – und hatte natürlich auch ein wenig Glück, dass sich das Wetter stabiler zeigte als angesagt: Rund 50 000 Besucher verzeichnete das Hiltruper Frühlingsfest, das am Samstag und Sonntag ein überaus familiengerechtes Nonstop-Programm bot, so dass Groß und Klein voll auf ihre Kosten kamen. 160 Aussteller, 35 mehr als im vergangenen Jahr, hatten ihre Stände rechts und links der Marktallee aufgebaut. Geöffnet hatten auch die Geschäfte – an beiden Tagen.


Doch beim Hiltruper Frühlingsfest dreht es sich um viel mehr als nur um den Konsum. „Es ist ein Fest von Hiltrupern für Hiltruper“, beschreibt Michael Radau, Vorsitzender des Gewerbevereins, das Konzept, das schon seit Jahren mit Erfolg umgesetzt wird.

Das wird deutlich durch die Teilnahme der Hiltruper Vereine unterstrichen. Ob es der TuS Hiltrup ist, der Tanzsportverein Residenz, die Bürgerschützen oder die Freiwillige Feuerwehr, sie alle finden eine Plattform auf dem Fest, um sich präsentieren zu können.

Eine Besonderheit in diesem Jahr noch: Als Beitrag der Hiltruper Kulturinitiative hatte auf der Einkaufsmeile ein kleines Künstlerdorf seine insgesamt 13 Zelte aufgeschlagen, und ausschließlich Hiltruper Künstler, in erster Linie Maler, stellten dort ihre Werke aus.

„Zwei Bühnen, zwei Tage, zwei volle Programme“, das hatten die Veranstalter versprochen – und sie hielten es. Höhepunkt dabei war am Samstagabend der Auftritt der Gruppe „Starlight Express“, die durch ihre gekonnte musikalische Mischung eine breite Palette an Musikgeschmack für sich vereinnahmen kann – und vor einer entsprechend riesigen Menschenmenge aufspielte.

Da konnte insgesamt auch der kleine Schauer am frühen Abend der Begeisterung keinen Abbruch tun. Unverzichtbar bei solchen Veranstaltungen ist natürlich auch der Auftritt der „Maus“. Die „Maus-Show“ war auf beiden Bühnen ein echter Magnet – und das nicht nur für die jungen Besucher.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel