Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Münster ist aufgeblüht
Kaufen + Sparen
Dienstag, 8. August 2006

Stadt gewinnt Gold bei „Entente Florale“ – Kandidat für Europawettbewerb

Münster · Mit Stolz und Freude mischt sich schon gleich wieder Lampenfieber. Münster wurde gestern in Mainz mit der Goldmedaille beim Bundeswettbewerb Entente Florale 2006 ausgezeichnet. Gleichzeitig wählte die Jury die Stadt aus, Deutschland beim Europawettbewerb 2007 zu vertreten. Bürgermeisterin Karin Reismann und Kreisgärtnermeister Erich Welling als Ideengeber nahmen den Preis von Ministerialdirektor Dr. Jörg Wendisch vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im ZDF Fernsehgarten in Empfang.


Erfreut hat Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann auf Münsters Erfolg in Mainz reagiert: „Wir haben die Goldmedaille gewonnen und sind auch noch für die Champions League nominiert worden, weil wir die Ehre haben, die deutschen Farben auf europäischer Ebene zu vertreten.“ Sein Dank gilt vor allem „vielen hundert engagierten Bürgern, die diesen Erfolg überhaupt erst ermöglicht haben“. Vom Kindergarten über die Kleingartenvereine bis hin zu den britischen Soldaten hätten sich alle beteiligt.

„Die Auszeichnung zeigt, dass Münster trotz aller Haushaltsprobleme nicht verwelkt, sondern ganz im Gegenteil aufblüht“, sagte Tillmann. Nach der Auszeichnung mit dem International LivCom Award als „lebenswerteste Stadt der Welt“ habe Münster erneut einen Wettbewerb gewonnen, der in besonderer Weise für die Lebensqualität einer Stadt stehe. „Dieser Erfolg bestätigt unsere integrierte Stadtentwicklung, in der das Grün einen großen Stellenwert hat“, freut sich Karin Reismann über die Auszeichnung. So zeigte sich die Jury beispielsweise von der Jahrhunderte alten Promenade beeindruckt, die quasi als „Radautobahn“ genutzt wird. Weiterhin lobte die Jury  Münster als grüne lebendige Stadt, in der die Bürgerinnen und Bürger wesentlichen Anteil an einer nachhaltigen Gestaltung haben. Davon hatten sich die Fachleute aus Gartenbau, Tourismus, Stadt- und Landschaftsplanung am 13. Juli überzeugen können.

Einen Tag lang erkundeten sie zu Fuß, mit Rad, Bus und Schiff die Stadt unter sachkundiger Führung des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz. „Wir konnten vor Ort eindrucksvoll zeigen, wie Münster Farbe bekennt für die Entente Florale“, spielt Amtsleiter Heiner Bruns auf die gleichnamige Kampagne an. Münster konnte sich auf Bundesebene gegen 14 Städte durchsetzen, die auf Einladung des Zentralverbands Gartenbau, des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte und Gemeindebundes sowie des Deutschen Tourismusverbands am Wettbewerb teilgenommen hatten.

Im kommenden Jahr gilt es nun, sich gegen die Konkurrenz aus England, Frankreich und anderen europäischen Ländern zu behaupten.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel