Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Große Kultur im kleinen Garten
Dienstag, 19. Juni 2007

16 Mal Sommerakademie im Grünen

Von Günter Benning Münster. Tau glitzert im Gras, ein Frosch quakt im Tümpel und die Amsel stibitzt Kirschen vom Baum. Idyll in der Kleingartenanlage Langemarck. Durchs Tor mit der bunten Nummer 8 schlackst ein langer Kerl, die Sonnenbrille über dem Pony. "Ich muss ja noch so viel machen", ruft Wilm Weppelmann (50) drohend in Richtung Quecke. In diesem Sommer werden seine Beete zu einem ganz besonderen Kulturraum. Am Donnerstag ist astronomischer Sommeranfang. Punkt 20.06 Uhr. Dann wird hier Dr. Arne Moritz von der Wittenberger Martin-Luther- Uni über "Den Garten der Freiheit" reden.

Von da an geht’s 16 Wochen philosophisch, multikulturell, musikalisch um des Deutschen liebsten Urlaubsort: Bad Meingarten. Vom Künstler Timm Ullrichs bis zu den Bläsern von Galaxy Brass, alle hacken ein bisschen mit. Wilm Weppelmann hat schon viel gemacht. In Otmarsbocholt zum Landei geworden, in Münster Germanistik studiert, mal hier, mal da für Journale geschrieben. Und schließlich war er in einem Dortmunder Verlag tätig. "Im Management", sagt er. Da hat er sich seine langjährige Beziehung "kaputt gearbeitet". Solcherart geläutert ist er freier Künstler geworden, hat große Ausstellungen über den Tod gemacht. Und im letzten Jahr die erste Sommerakademie in seinem Kleingarten eröffnet.

Sechs Termine, ein bunter Strauß vom Jazzabend bis zur Rainer-Schepper-Lesung. "Da waren bis zu 150 Leute da", sagt er anerkennend, "sehr vorsichtige Leute, es wurde fast nichts zertreten." Dieses Jahr ist das Programm gewuchert. Und Weppelmann hat extra einen Verein gegründet, um alles zu stemmen: "Das wird doch etwas viel für meine Person." Zumal er parallel zu seiner Akademie über die Zukunft des Gartens ein internationales Kunstprojekt anschiebt: "The World Garden Projekt". Verraten wird darüber noch nichts, nur so viel: "Es geht darum, unbehauste Landschaft wieder zum Garten zu machen." Weppelmann will dafür zu Hacke und Saat greifen. Und hofft, dass ihm weltweit Gartenfreunde folgen. Termin: Donnerstag (21.6.), 20.06 Uhr, Kleingartenanlage Langemarck (hinterm Pascal- Gymnasium), Garten 8.

www.gartenakademie.org

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel