Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Entente Randale
Sonntag, 17. Juni 2007

Weil Chaoten wüten, muss die Stadt etwas tricksen

Von Ralf Heimann Münster - Gestern Morgen und sechs Uhr öffnete Josef Terfloth (82) seine Haustür an der Promenade und fand dort Blumen. Er hat sich nicht darüber gefreut, denn die Fleißigen Lieschen lagen wild zerstreut und ausgerissen zwischen den Alleebäumen. Jemand hatte sie in der Nacht aus dem Schriftzug " Entente Florale 2007" gerissen, der an der Fürstenbergstraße entlang der Promenade wächst. Übrig blieb der Schriftzug " Entente orale 2007" , den bei der Stadt niemand witzig findet. Denn am Donnerstag entscheidet die Jury des Europawettbewerbs Entente Florale 2007, ob Münster eine Chance auf den Sieg hat.

Es war kein gutes Wochenende für Franz-Josef Gövert vom Grünflächenamt der Stadt. Schon am Samstag hatten seine Mitarbeiter die Spielgeräte auf dem Platz an der Engelenschanze von Graffiti befreit. Am Wochenende schlugen die Randalierer dann auf der Promenade zu und demolierten Mülleimer und Bänke. Auch an der Kreuzschanze wurde ein Blumensymbol zertreten. Und dort ist der Schaden noch etwas dramatischer. "Wir wollen an der Kreuzschanze ein Weilchen mit der Jury verweilen", sagt Franz-Josef Gövert. Er ist enttäuscht und ist gezwungen, etwas zu tricksen, um den Schaden in Grenzen zu halten. Reviergärtner Bernhard Grütter füllte die Lücken gestern mit Pflanzen aus Symbolen, die die Jury nicht sehen wird. Der Reviergärtner wird am Mittwoch die ganze Nacht erreichbar sein. Die Stadt will die unbekannten Täter anzeigen.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel