Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Acht Stunden Münster
Freitag, 15. Juni 2007

Grünflächenamt macht Testlauf für Rundgang der Entente-Florale-Jury

Von Helmut P. Etzkorn Münster - "We go from church over water (Überwasserkirche) to the cow quarter (Kuhviertel). Please follow me!" Englisch ist Pflicht, wenn die Jury kommt. Eine Woche vor dem Besuch der Entente- Florale-Bewertungskommission testete das Grünflächenamt den Ernstfall, ging die geplante Strecke ab.  Exakt acht Stunden Zeit hat Münster für seine Wettbewerbs- Präsentation, keine grüne Sekunde länger. Deshalb laufen bei Projektleiter Wolfram Goldbeck und Amtschef Heiner Bruns die Uhren mit auf der Testtour. Eine Stunde Film und Vortrag im Rathaus, Gruppenbild mit Oberbürgermeister auf dem Prinzipalmarkt, dann kann es endlich losgehen.

Erste Station gestern: Domplatz. Die zwölf Mitglieder der internationalen Bewertungskommission sollen am Blindenmodell das Altstadtprofil mit Dom und Lambertikirchturm im wahrsten Sinne des Wortes begreifen. Gestern fühlen fünf Beamte vom Grünflächenamt. Dr. Wibke Borgers vom Presseamt hat 34 Seiten Manuskript in englischer Sprache dabei, an jeder Station wird vorgelesen. Bis nächste Woche muss jeder seinen Text können. Goldbeck trägt eine Fahrradklingel am Zeigefinger. Dauern die Erklärungen zu lang, wird gebimmelt. Weiter geht es über den Aaseitenweg (Aa-Side-Park) mit Hinweis Bischofsgarten. "Überall, wo es möglich ist, soll die Bevölkerung das grüne Münster uneingeschränkt genießen können", wird die Jury zu hören kriegen.

Schon am Vorabend des Rundgangs soll Bröker-Chefkoch Stein die Delegation im Botanischen Garten mit einem Wildkräuter-Menü verwöhnen, dazu gibt’s Pinkus- Bier und eine Münster-Umhängetasche für die Tour per Rad, Schiff und zu Fuß. Am Rosenplatz zeigen Müllwerker die Abfalltrennung, der Schnullerbaum am Coerdeplatz dient zur Erklärung der Umweltpädagogik, und im Kräutergarten am Buddenturm wird über Bürgerengagement gesprochen. "So ein Wetter wie heute wäre ein Traum", sagt Bruns zum Abschluss der gelungenen Generalprobe für die Jury- Tour am 21. Juni.

Der Juryrundgang: Rosenplatz, Kreuzstraße, Privatgarten Lüerßen, Promenade, Kräutergarten Buddenturm, Schnullerbaum Coerdeplatz, Zukunftswerkstatt, Alter Schlachthof, Schiffstour Kanal von Mauritz bis Kreativkai, Radtour Fahrradstation Bahnhof, Aaseekugeln, Skulptur Projekte: versunkener Kirchturm, Mühlenhof, Schloss Hohenfeld (Gala-Dinner).

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel