Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


"Diese Tour ist einmalig"
Kaufen + Sparen
Dienstag, 1. Mai 2007

Über 1000 Radler satteln ihre Leezen und erleben bei schönstem Wetter das Münsterland

Münster - Knallig-gelbe Rapsfelder, Burgen im Grünen und ein im Sonnenlicht funkelnder Dortmund-Ems-Kanal: Mehr als 1000 Leezenritter genossen gestern die 15. Auflage der Maitour von kaufen+sparen und dem ADFC Münster. Diesmal ging es 52 Kilometer vom Hauptbahnhof aus über verschlungene Wege zum Gut Wewel bei Senden. "Eine erstklassige Streckenführung fast ohne Autokontakt, Natur pur und äußerst sympathische Mitradler" - Brigitte Bram bringt die gute Stimmung vieler Tourteilnehmer auf den Punkt. Mitfahrer wie Harald Otto und Alfred Börgel sorgten zudem mit spontanen Witzen für gute Stimmung im Pulk.

"Einige konnten es gar nicht abwarten", erzählt ADFC-Geschäftsführer Hajo Geerdemann, "die fuhren schon eine Stunde vorm Start einfach los." Relativ wenig zu tun hatten die "Lumpensammler" Jan Malmwieck und Ansgar Wüstefeld vom Service-Team des ADFC: "Wacklige Lenker, zu wenig Luft im Reifen und abgesprungene Ketten: Das haben wir schnell wieder hingekriegt." Die meisten staunenden Blicke zog Reinhard Westermann auf sich. Der Rollstuhlfahrer war begeistert mit seinem "Hand-Bike" dabei, das wie eine "Harley- Davidson"-Leeze wirkte. Zusammen mit Freunden war er extra aus dem sauerländischen Grevenstein angereist: "Die Radtour hier ist einmalig - da lohnt der weiteste Weg." Sagt es, zieht seinen Sicherheitsgurt wieder stramm und nimmt mit Schmackes die nächste Kurve. Auch die zwölfjährigen Kumpels Tobias Knohr und Florian Galz fuhren begeistert mit und lieferten sich das ein oder andere Wettrennen. Bei der mittäglichen Stärkung auf Gut Wewel herrschte ausgelassene Urlaubstimmung.

Während die Kinder den Streichelzoo besuchten und Spieße mit Stockbrot ins Lagerfeuer hielten, erfrischten sich die Erwachsenen bei kühlen Bio-Getränken und leckeren Grillspezialitäten. Mittendrin Sandra und Uwe Jegler mit ihrer 14- monatigen Tochter Katharina, der wohl jüngsten Teilnehmerin der Tour - ältester Radler war mit 85 Jahren Otto Rascher. Und Stefanie Grote und Jörg Nacken beißen vergnügt in eine Wurst: "Ob jung oder alt - eine tolle Gemeinschaft hier." Gut bei Kräften ging es dann wieder zurück nach Münster. Mit leichtem Muskelkater und gesunder Farbe im Gesicht.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel