Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Genießen erfahren
Sonntag, 29. April 2007

Die neue Natur-Genuss-Route des "NABU" verbindet Radfahren und regionale Speisen

Von Susan Dowidat Münster - Der Naturschutzbund (NABU) hat gestern den Auftakt für seine neue Natur-Genuss- Route am Biohof lütke Jüdefeld gefeiert. Hunderte Münsteraner waren mit dabei. Strohhüte, rote Käppchen und Sonnenbrillen aller Art schützen die Besucher beim Einweihungsfest der neuen Radrouten vor der heißen Sonne. Kleine Kinder springen über Bänke, rennen zu den Ponys und weichen zurück, wenn eine Kuh mal zu laut muht.

"Hier ist alles wunderbar. Einfach toll", sagt Thomas Gottschild, obwohl er gerade erst angekommen ist. Seine drei Kinder erklimmen als erstes die Strohballen am Eingang, lachen und werfen Stroh herunter. Andere dagegen haben das Fest schon genauer erkundet.

Ein Kiepenkerl steigt da zum Beispiel in einen kleinen Holztrog und stampft mit seinen Holzschuhen das zuvor geraspelte Weißkraut klein. Andere kosten westfälischen Schinken, Honig aus den Rieselfeldern oder auch die übliche Bratwurst. Anke Feige und Randorf Umbach aus Münster haben eine der zwei Eröffnungs- Radtouren mitgemacht. Die begeisterten Radler freuen sich, dass regionale Speisen mit dem Naturerlebnis nun verbunden sind. "Ich schätze es, das zu essen, was der Bauer hier produziert. Regionale Speisen sind wichtig", sagt Randorf Umbruch. Auf der Fahrradtour hat das Paar jedenfalls neue Ecken im Münsterland entdeckt. "Das ist der große Vorteil von Münster: Nach 15 Minuten ist man aus der Stadt raus. Es gibt tausend Gründe, warum man die Natur erleben sollte", sagt der Radfan.

Norbert Menke vom NABU nennt das Ziel der Natur-Genuss- Route: "Wir haben versucht, Natur und sinnlichen Genuss, also regionale Speisen, zusammen zu führen".

Der NABU bietet rund um die Natur-Genuss-Route das ganze Jahr über 120 Veranstaltungen an. In der Thementour "Milch zu Käse" wird zum Beispiel erst ein Milchhof besucht und dann zu einer Käserei weiter geradelt. "Wir haben extra großen Wert darauf gelegt, dass für Kinder und Senioren etwas dabei ist", erklärt Norbert Menke. Nach vier Stunden verkaufte der NABU über 150 Kartensätze. Die Radsaison ist nun endgültig eröffnet.

Infos zur Natur-Genuss-Route

Die Natur-Genuss-Route ist eine Auswahl von Radwegen rund um Münster. Das Radwegnetz ist 160 Kilometer lang. Alle Wege führen zu mehr als 80 Regionalvermarktern, also Hofläden, Gaststätten oder Bauernhöfen, und an 22 Naturschutzgebieten vorbei. Die Routen können in GPS-Geräte geladen werden. Rund um die Natur- Genuss-Route werden das ganze Jahr Thementouren vom NABU angeboten. Der Kartensatz mit Nord- und Südkarte kostet sechs Euro und ist ab nächster Woche im Buchhandel erhältlich.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel