Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


"Kyrill" fegt den Baum zurück ins Bewusstsein
Mittwoch, 25. April 2007

Waldkiefer neu auf Weg der Jahresbäume

Von Helmut Peter Etzkorn Münster - Nach dem Orkan "Kyrill" sieht Münster anders und nicht mehr so schön aus. Der Hindenburgplatz ist "übersichtlich" wie nie, an vielen Straßen fehlen die Schatten spendenden Baumreihen und in der Hiltruper Hohen Ward erhöht der Sturm-Kahlschlag die Waldbrandgefahr. Aber "Kyrill" hat auch eine kleine positive Seite: "Bäume und ihr Stellenwert sind wieder in unser Bewusstsein gerückt", sagt Bürgermeisterin Karin Reismann und sticht mit ihrem Spaten kräftig zu. Sie pflanzt am Tag des Baumes auf dem Weg der Jahresbäume am Aasee den Baum des Jahres, eine junge Waldkiefer.

Mitpflanzer sind Kreisgärtnermeister Erich Welling, Mühlenhof-Baas Georg Berding als Nachbar und Hartmut Tauchnitz von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Für Welling ist das Einsetzen des immergrünen Baumes ein weiterer Beitrag zur "Entente Florale", die ob ihres Erfolges in Münster eine "grüne Bewegung" ausgelöst hat, so der Chefgärtner. Auch Tauchnitz, früher Leiter des Grünflächenamtes und heute ehrenamtlicher Waldschützer, begrüßt die grüne Bereicherung für den beliebten Spazierweg zwischen Mühlenhof, Zoo und Aasee. Tauchnitz: "Der Tag des Baumes soll alljährlich auf unsere Bäume und deren Bedeutung für unsere Kultur, Wirtschaft und unser Leben insgesamt aufmerksam machen." Spontan erklärt sich Berding bereit, noch eine zweite Waldkiefer zu spenden - und die Nummer drei kommt von Zoochef Jörg Adler. Faltblätter zum Baum des Jahres gibt es in der Umweltberatung im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
presse

Presse

pixel
s01 s02 s03 s04 s05 s06
s07 s08 s09 s10 s11 s12
pixel