Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Blütenband für den Aasee
Mittwoch, 11. April 2007

Bunte Wiesenblumen sollen zeigen, woher in Münster der Wind weht. Die Samen sind bereits in der Erde, jetzt heißt es warten: Wenn das Wetter mitspielt, werden sich ab Juni blaue Kornblumen, weiße Astern, roter Mohn, blaue Bienenweide, Ziertabak und Wiesenmargariten als Blütenbänder beiderseits des Aasees von den Aaseekugeln bis zum Dingbänger Weg ziehen.

Sie sind ein Beitrag des städtischen Amtes für Grünflächen und Umweltschutz zum Europawettbewerb Entente Florale. Schön sein allein reicht in diesem Falle aber nicht, die Stadt will den Münsteranerinnen und Münsteranern bei der Gelegenheit auch ein wenig "Nachhilfe" gönnen: Die jetzt eingesäten Blumen lassen für einen Sommer den Grünzug "Westliches Aatal/ Aasee" aufblühen. Er ist einer der sieben großen Grünzüge, die sich von Münsters Innenstadt aus entlang von Bachläufen und historischen Wegeverbindungen strahlenförmig in die freie Landschaft entwickeln. Auf der Karte erkennt man die Grünzüge auf einen Blick. Die Münsteraner profitieren täglich von ihnen: weil ein frisches Lüftchen in die Stadt weht, weil sie es nicht weit haben bis ins Grüne oder weil sie mit ihren Fahrrädern auf sicheren Wegen abseits des Autoverkehrs radeln können.

Dass diese Kleinode im Planerdeutsch Grünzüge heißen und von den städtischen Grün- und Stadtplanern seit Jahrzehnten gegen alle anderen Ansprüche verteidigt werden, ist vermutlich den wenigsten bewusst, aber für die Entente Florale ein dickes Plus.  Spaziergänger und Radler können die bunte Pracht am Aasee und im weiteren Verlauf über die Felder genießen, für Autofahrer sind die Blumenbänder von der Mecklenbecker Straße und vom Dingbänger Weg aus zu sehen. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter nicht zu feucht und nicht zu heiß wird, damit das farbenfrohe Ergebnis in acht Wochen wirklich in Blüte steht.  Bildtext: Mitarbeiter des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz haben die Samen für die bunte Blumenmischung in die Erde gebracht.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
projekte

projekte01

projekte03

projekte04

 

pixel
ideen

Auch Unternehmer sind gefragt!

link> mehr

lassen sie sich inspirieren

Lassen Sie sich inspirieren

link> mehr

kontakt

Ihre Ideen sind gefragt!

KONTAKT

link> mehr

pixel