Münster bekennt Farbe
> Startseite
> Bekennen
> Mitmachen
> Fotowettbewerb
> Ideen
> Projekte
> Inspiration
> Presse
> Sponsoren
www.entente-florale.muenster.de

pixel


Internationale Jury kommt im Juni
Freitag, 6. April 2007

Jetzt steht es fest: Am Donnerstag, den 21. Juni, wird die internationale Jury der Entente Florale Münster bereisen. Münster als einzige für Deutschland nominierte Stadt wird dann mit ihren grünen Vorzügen werben - im Wettbewerb mit 22 anderen Städten und Gemeinden aus ganz Europa. "Juni ist ganz schön früh", verdreht Entente-Projektleiter Wolfram Goldbeck vom städtischen Amt für Grünflächen und Umweltschutz in gespielter Verzweiflung die Augen.

Kann er doch aus dem Stand bereits etwa einhundert Projekte und Initiativen nennen, die bis zum Sommer noch auf die Beine gestellt werden und Münsters Qualitäten ins rechte Licht rücken sollen.  "Nein, im Ernst: Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf die Jury", sagt Goldbeck. Denn viele Münsteranerinnen und Münsteraner legen mit Hand an: Schon jetzt haben zahlreiche gewerbliche Sponsoren zugelangt und an prominenten Stellen im Stadtbild Geld investiert. Mit der Kampagne "Münster bekennt Farbe" wirbt die Stadt seit Beginn des Jahres zudem offensiv für den Europawettbewerb. Heiner Bruns, Leiter des Grünflächenamtes, zeigt sich beeindruckt: "Es ist gelungen, in einer gemeinschaftlichen Aktion der Verwaltung mit Politik, Wirtschaft und den Bürgerinnen und Bürgern unglaublich viele Kräfte für eine nachhaltige Stadtbegrünung zu mobilisieren.

Für uns steht schon jetzt fest, dass wir diesen Weg beharrlich weiter verfolgen werden - egal wie der Wettbewerb für uns ausgeht." Wenn die Jury-Mitglieder am Morgen des 21. Juni von Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann begrüßt werden, haben sie also einen spannenden und arbeitsreichen Tag vor sich. Acht Stunden nehmen sich die Fachleute für Gartenbau, Stadt- und Landschaftsplanung und Tourismus Zeit, um sich ein Bild von Münster zu machen. Unter Leitung der Jury-Vorsitzenden Monika Hetsch aus Österreich und in Begleitung ortskundiger Experten aus dem Amt für Grünflächen und Umweltschutz werden sie zu Fuß, mit dem Fahrrad, im Bus und mit dem Schiff unterwegs sein.  Blumenschmuck und Grün in der Stadt sind dann natürlich wichtige Prüfsteine. Wichtig sind darüber hinaus aber auch der Umweltschutz und die strategische Grünplanung, die Münster heute und für zukünftige Jahre ein gutes Stadtklima und eine hohe Wohnqualität sichern. Außerdem wird die Jury ihr Augenmerk darauf richten, in welchem Maße die Münsteraner sich für das Wohl ihrer Stadt einsetzen und wie die Verwaltung sie informiert und einbindet. Und weil Umweltschutz dann die besten Chancen hat, wenn schon die Kleinsten um seine Bedeutung wissen, ist auch die Umwelterziehung ein wichtiges Prüfkriterium.

 
< zurück   weiter >

> Impressum
projekte

projekte01

projekte03

projekte04

 

pixel
ideen

Auch Unternehmer sind gefragt!

link> mehr

lassen sie sich inspirieren

Lassen Sie sich inspirieren

link> mehr

kontakt

Ihre Ideen sind gefragt!

KONTAKT

link> mehr

pixel